Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Studienstruktur

Wie studiert man das B.A.-Nebenfach 'Sprache, Literatur, Kultur'?

Das B.A. Nebenfach 'Sprache, Literatur und Kultur' umfasst drei Elemente:


1. Ein Pflichtbereich: Er beinhaltet die Pflichtmodule P1 und P2.

P1: im Wintersemester: je eine einführende 'Vorlesung zu Grundfragen und Methoden der Literaturwissenschaft' bzw. 'der Linguistik’: 3 + 3 ECTS-Punkte, zusammen 6 ECTS-Punkte.

P2: im Sommersemester: je eine einführende 'Vorlesung zu Grundfragen und Methoden der Kultur- und Medienwissenschaften' bzw. 'der Älteren Sprachen und Kulturen': 3 + 3 ECTS-Punkte, zusammen: 6 ECTS-Punkte.

Insgesamt ergeben P1 und P2 also 12 ECTS-Punkte.


2. Ein erster Kernbereich: Sie wählen eines der Wahlpflichtmodule WP1 bis WP5 (also entweder WP 1 oder WP 2 oder WP 3 oder WP 4 oder WP 5); empfohlener Beginn: 1. Fachsemester.

WP 2 bis 5 erlauben eine weitgehend freie Zusammenstellung von Lehrveranstaltungen aller beteiligten Fächer.

In WP 1 'Sprachen' haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Sie studieren eine Sprache durchgängig im Umfang von 24 ECTS-Punkten, was dem Durchlaufen von Grundstufe 1, Grundstufe 2, Aufbaustufe 1 & Aufbaustufe 2 (jeweils 6 ECTS-Punkte pro Stufe) entspricht.
  • Sie studieren zwei Sprachen (nacheinander) im Umfang von je 12 ECTS-Punkten, so dass Sie in jeder Sprache Grundstufe 1 & 2 oder Aufbaustufe 1 & 2 (jeweils 6 ECTS-Punkte pro Stufe) durchlaufen.
  • Bei allen Sprachen (Ausnahme: Englisch*) setzt das Einstiegsniveau (= Grundstufe, Niveau 1) keine Vorkenntnisse voraus. Ab 'Grundstufe 2' sind jedoch Kenntnisse im Umfang des vorhergehenden Niveaus Voraussetzung; einzelnes regeln die anbietenden Fächer.

*Auch wenn dies für SLK-Studierende nicht vorgeschrieben ist, wird empfohlen, am sog. C-Test im Rahmen des Eignungfeststellungsverfahren für das B.A.-Hauptfach Anglistik teilzunehmen. Näheres finden Sie auf den Seiten der Anglistik.

Die hier getroffene Wahl wird in den Folgesemestern (also bis zum 4. Fachsemester) fortgeführt, bis insgesamt 24 ECTS-Punkte erreicht sind. Dabei wird ein Workload entsprechend 6 ECTS-Punkten pro Semester innerhalb des gewählten WP empfohlen.


3. Ein zweiter Kernbereich: eines der verbleibenden 4 Wahlpflichtmodule (s.o.); empfohlener Beginn: 3. Fachsemester.

  • Auch dieses WP wird in den Folgesemestern (4. & 5. Fachsemester) fortgeführt, bis insgesamt 24 ECTS-Punkte erreicht sind.
  • Dabei empfehlen wir innerhalb des gewählten WPs einen Workload entsprechend 6 ECTS-Punkten für das 3. und 4. Semester, einen Workload entsprechend 12 ECTS-Punkten für das 5. Semester.

Daraus ergibt sich folgender empfohlener Studienverlauf:

Semester

Pflichtbereich

Wahl: Erster Kernbereich

aus WP 1 bis 5

Wahl: Zweiter Kernbereich

aus WP 1 bis 5

ECTS

pro Semester

1

P1: 'Grundfragen und Methoden der Literaturwissenschaft' bzw. 'der Linguistik' (2 Vorl.)

1+1 SWS: 6 ECTS

Lehrveranstaltungen z.B. 'Kernveranstaltung' & 'Begleitkurs'

4 SWS: 6 ECTS

 

12

2

P2: 'Grundfragen und Methoden der Kultur- und Medienwissenschaften' bzw. 'der Älteren Sprachen und Kulturen' (2 Vorl.)

1+1 SWS: 6 ECTS

Lehrveranstaltungen z.B. 'Kernveranstaltung' & 'Begleitkurs'

4 SWS: 6 ECTS

 

12

3

  Lehrveranstaltungen z.B. 'Kernveranstaltung' & 'Begleitkurs'

4 SWS: 6 ECTS

Lehrveranstaltungen z.B. 'Kernveranstaltung' & 'Begleitkurs'

4 SWS: 6 ECTS

12

4

  Lehrveranstaltungen z.B. 'Themen der Beispielwissenschaft a und b'

4 SWS: 6 ECTS

Lehrveranstaltungen z.B. 'Themen der Beispielwissenschaft a und b'

4 SWS: 6 ECTS

12

5

    Lehrveranstaltungen z.B. 'Kernveranstaltung' & 'Begleitkurs'

4 SWS: 6 ECTS

Lehrveranstaltungen z.B. 'Kernveranstaltung' & 'Begleitkurs'

4 SWS: 6 ECTS

12

gesamt

12

24

24

60

* Die Zahl der Semesterwochenstunden, die 6 ECTS ergeben, kann im Einzelfall variieren. Die hier angegebene Relation (4 SWS : 6 ECTS) stellt den Regelfall dar.