Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Informationen zum Karrierefonds 2020

Förderziele

Mit dem Karrierefonds unterstützt die Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften den wissenschaftlichen Karriereverlauf von promovierten Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern. Der Fonds hat zwei Förderziele:

  1. Karriereübergänge (insb. von der Promotion zur Postdoc-Phase und von der Postdoc-Phase zur Erstberufung) sollen erleichtert und der wissenschaftliche Nachwuchs bei der Erreichung des nächsten Karriereschrittes unterstützt werden.
  2. Die Vereinbarkeit von wissenschaftlicher Karriere und Familie soll gestärkt werden.

Antragsberechtigung

  • Alle promovierten Wissenschaftler/innen, die zum Zeitpunkt der Fördermittelbereitstellung Mitglied der Fakultät 13 der LMU sind.
  • Habilitierte Wissenschaftler/innen sind antragsberechtigt, soweit sie noch keinen Ruf auf eine W2- oder W3-Professur (unbefristet oder mit tenure track) erhalten haben.
  • Anträge können nur berücksichtigt werden, wenn eine Förderung über andere Fördergeber, insbesondere über zentrale Programme der LMU (LMUexcellent), ausgeschlossen ist.

Neben der allgemeinen Ausschreibung werden im Jahr 2020 zusätzlich fünf Karrierecoachings gefördert, für die Sie sich hier bewerben können. Alle weiteren Informationen hierzu finden Sie unter Karrierecoaching.

Förderfähige Vorhaben und Förderhöhe

- Vorhaben, die der Förderung der eigenen wissenschaftlichen Karriere und/oder der Vereinbarkeit von Familie und Beruf dienen. Hierzu zählen u.a.:

  • Vorbereitungskosten für geplante Drittmittelprojekte (z.B. Reisekosten zu Projektpartnern, Workshops)
  • Druckkostenzuschüsse für wissenschaftliche Veröffentlichungen, insbesondere für Qualifikationsarbeiten
  • Lektorat und Übersetzung wissenschaftlicher Veröffentlichungen
  • Karrierecoachings und Berufungstrainings
  • Studentische Hilfskräfte
  • Kinderbetreuungskosten während wissenschaftlicher Veranstaltungen
  • Reisen zu wissenschaftlichen Konferenzen mit eigenem Beitrag
  • Forschungs- und Vernetzungsreisen, soweit sie einem Projekt dienen, das konkret die eigene wissenschaftliche Karriere fördert

- Die maximale Förderhöhe beträgt für Reisen €1.500 (Hinweis: im Rahmen von LMU Mentoring wird kein Tagegeld
  ausbezahlt), bei allen anderen Vorhaben muss sich der Mittelbedarf aus dem Projekt begründen. Für studentische
  Hilfskräfte gilt zudem eine maximale Arbeitszeit von 3h/Woche für maximal 6 Monate. Bei der Kalkulation und
  Verausgabung der Mittel gilt der Haushaltsgrundsatz der Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit. Die Mittel müssen bis
  zum 31.12.2020 verausgabt sein.


Begutachtungsverfahren und Förderkriterien

- Anträge können im laufenden Verfahren vorerst bis zum 30.06.2020 eingereicht werden.

- Die Kommission zur Begutachtung der Anträge besteht aus der Dekanin, der Prodekanin, dem Studiendekan und dem Geschäftsführer sowie der LMU Mentoring Beauftragten der Fakultät.

- Förderkriterien:

  • Wissenschaftliche Exzellenz der Antragsteller/in (bei Druckkostenzuschüssen für Qualifikationsarbeiten nachgewiesen durch eine Bewertung mit magna oder summa cum laude).
  • Passfähigkeit des Vorhabens zur Karrierephase der Antragsteller/in und Schlüssigkeit der Darlegung, warum das Vorhaben dem Erreichen des nächsten Karriereschritts bzw. der Vereinbarkeit von Familie und Beruf dienlich ist.
  • Schlüssigkeit des kalkulierten Finanzbedarfs.
  • Die Kommission behält sich vor, Antragssummen zu kürzen und Anträge zurückzustellen.
  • Mindestens 50% der Mittel sind für Wissenschaftlerinnen reserviert.

- Die Ausschreibung endet vorzeitig, wenn die für den Karrierefonds bereitgestellten Mittel erschöpft sind.

Antragstellung

- Anträge müssen per E-Mail in einem PDF-Dokument an die Dekanin der Fakultät 13 gerichtet werden. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an Ihre/n Vorgesetzte/n mit der Bitte, diesen mit einer unterstützenden kurzen Stellungnahme per E-Mail an karrierefonds@dekanat.fak13.uni-muenchen.de weiterzuleiten.

- Bitte fügen Sie dem Antrag folgende Unterlagen bei:

  • Antragsformular mit max. 2-seitiger Vorhabenbeschreibung inkl. Kostenkalkulation und Erläuterung, inwiefern das geplante Vorhaben die eigene wissenschaftliche Karriere fördert (siehe Formular)
  • Wissenschaftlicher Lebenslauf inkl. Publikations- und Lehrverzeichnis
  • Scan der Promotionsurkunde oder Promotionsbescheinigung
  • Nachweis der Mitgliedschaft an der Fakultät 13 der LMU (Scan des Arbeitsvertrages/der Ernennungsurkunde oder Stipendienvertrag)
Das Antragsformular für den Karrierefonds finden Sie hier.

Kontakt
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Geschäftsführer der Fakultät:
Dr. Hanno Scheerer
E-Mail: karrierefonds@dekanat.fak13.uni-muenchen.de
Tel: (089) 2180 – 5935

Downloads